Rezension: Schneekugelsturm Teil 1von Marie Lu Pera

                                                                 Schneekugelsturm 

Marie Lu Pera


Gekauft: Amazon
Preis: Kindle 5,99€
          Buch: 18,99€
Seiten: 800 

Bewertung: 





Inhaltsangabe: 

Stell dir vor, dein Schicksal würde dir begegnen und dir offenbaren, es sei deine Bestimmung, dich in den Einen zu verlieben. Und jetzt stell dir vor, du bist schon verliebt. In einen anderen. Für wen würdest du dich entscheiden?

Schnee im August! Und dann versperren Mary Walker auch noch Eiskristalle die Sicht aus ihrem Fenster, hinter dem sie beinahe ihr gesamtes Leben verbracht hat. Abgeschottet, isoliert, zurückgezogen, während die Welt an ihr vorbeigezogen ist. Seit sie denken kann, hält sie etwas darin gefangen, doch Rettung naht, denn Halloween, der Tag ihrer Hexentaufe und gleichzeitig Marys sechzehnter Geburtstag, rückt näher. Mit der Weckung ihrer Kräfte, so erhoffen sich ihre Eltern, Raven und Fynn Walker, sollen die Tage ihres Einsiedlerdaseins endgültig gezählt sein.
Ausgerechnet Marys erste Schritte nach draußen auf ihre bislang unbenutzte Schaukel werden ihr zum Verhängnis, wird sie doch genau in diesem Moment von einem, aus der Erde wachsenden, Steinkreis verschluckt und in eine ihr fremde Welt katapultiert. Alles bloß reiner Zufall oder liegt doch ein Hauch Schicksal in der Luft?

Band 1 – Auftakt zur Schneekugelsturm-Reihe




Mein Fazit:
Eines vorweg, Marie Lu Pera ist meine absolute Lieblingsschriftstellerin. Mit ihrem Witz, der Frauenpower und der Tatsache das Sie es schafft mich mit jedem Ihrer Bücher zu fesseln, würde ich jedes andere Buch zur Seite legen nur um eines Ihrer Bücher zu lesen.

Bei ihrem neuesten Band "Schneekugelsturm " handelt es sich um eine Vortsetzung der "Wer braucht schon Zauber...." Bücher. Diese muss man aber nicht unbedingt gelesen haben um in dieser Vortsetzung mitzukommen. Wer allerdings Hintergrundinformationen haben möchte sollte die Bänder zuerst lesen. Es lohnt sich da die "Wer braucht schon Zauber..." Reihe sehr spannend und lustig ist.

Aber nun zum Buch! ☺️

Der Anfang ist, im Gegensatz zu ihren anderen Büchern, etwas langatmig dennoch sollte man sich da durchkämpfen denn danach wird es sowohl lustig wie auch spannend. Mann fragt sich ständig, ob die Protagonistin es wohl noch schafft das sich ihr Schicksal die nichtvorhandenen Haare rauft. Oder ob sie durch ihre Leichtsinnigkeit doch irgendwann mal auf die Schnauze fällt ☺️
Dadurch das Sie beinahe ihr ganzes Leben wegen ihrer Phobien isoliert gelebt hat, wirken die ersten Schritte außerhalb ihres "normalen" Lebensbereich etwas naiv, aber man kann das Glück, das die Protagonistin, Mary, dabei empfindet regelrecht selbst fühlen und man freut sich richtig mit ihr über die gewonnene Freiheit. 

Meiner Meinung nach ein gelungener erster Teil mit ein paar stellen die man kürzen hätte können.

Liebe Grüße

Nicole

Kommentare

Beliebte Posts